Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

zwiebelschmalz [2011/08/15 20:57] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== **ZWIEBELSCHMALZ** =====
  
 +
 +====== ​
 +~ 2 Zwiebeln
 +
 +~ 1 Knoblauchzehe
 +
 +~ 1/4 Glas Apfelmus
 +
 +~ 1/4 Alsan
 +
 +~ 1 Pkg. Kokosfett/​Palmfett
 +
 +Kräuter und Gewürze nach Geschmack ======
 +
 +
 +
 +Zwiebel klein schneiden, Knoblauch dazu, in ner höheren Pfanne in ALSAN-Margarine anrösten - aber nicht
 +zu viel.
 +
 +Ich mache meistens eine bis
 +zwei grosse Zwiebeln - da kommt man für 2-3 mittelgrosse Gläschens
 +aus.
 +
 +Das Verhältnis von Alsan zu
 +Kokos(Palm)fett sollte in etwa 1:3 sein, wobei ich bei 2 grossen Zwiebeln eine ganze Packung Kokosfett verwende.
 +
 +Zu den gerösteten Zwiebeln gibt man nun die Menge Alsan die im Verhältnis in etwa passt, dann sollte man
 +würzen.
 +
 +Gewürze:
 +kommt auf den Geschmack drauf an - wenn mans gern rustikal hat, würzt man, als
 +würde man einen "​Schweinsbraten"​ würzen. Sprich: Kümmel, Salz, Pfeffer,
 +Bratengewürz,​ Knoblauchpulver usw. ...habe auch mal eine indische Variante
 +gemacht mit Curry, Paprika, usw. - somit ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.
 +
 +Dann wird Apfelmus beigemengt. so viel, dass es ein schöner Brei ist aus Zwiebel und Mus. Nicht zu
 +wenig - auch nicht zu viel - es gilt, ein schönes MIttelmaß zu finden. Ständig rühren ist ganz wichtig.
 +
 +Das Apfelmus sollte auf alle Fälle abgeschmeckt werden - und man sollte bedenken: es sollte etwas
 +überwürzt schmecken, da noch das Kokosfett dazu kommt und das die Intensität wieder abdämpft.
 +
 +Das folgt danach - das Kokosfett. Dazu rein schneiden und zergehen lassen, immer schön aufrühren - es
 +bindet sich nicht mit dem Apfelmus, erst dann, wenn es erkaltet.
 +
 +Ich mache dann mal nen "​Konsistenztest"​ und gebe etwas davon auf einen kalten (!) Teller, dann sehe
 +ich, wie streichfähig es nach Erkalten in etwa sein wird.
 +
 +Ich fülle das Ganze dann noch  heiß in die Gläser, verschraube diese und schüttle sie immer wieder mal
 +wenn ich dran denke, bis sie erkaltet sind - so setzt sich das Mus mit den Zwiebeln nicht am Grund ab und hat nur das Kokosfett oben im Glas.
 +
 + 
 +So dann im Kühlschrank aufbewahren - so hält es länger ;)
 +
 +Aufs Brot schmieren und genießen - am Besten schmeckts mir mit Zwiebelringen drauf und einer Brise Paprikapulver. :-P