Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


utopie

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

utopie [2011/08/15 20:56] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +//Was sind Utopien? Notwendige Visionen, unerreichbare Illusionen, Ideologien oder Ideen, ... ? Auf dieser Seite können Gedanken dazu ausgetauscht werden.//
 +
 +----
 +
 +Ich finde den Ausdruck Utopie im Artikel [[[Tierrechte vs. Tierschutz|[Tierrechte vs. Tierschutz]]] als etwas unglücklich gewählt, hier wird auf subtile Weise zum Ausdruck gebracht, dass es eine Gesellschaft frei von institutionalisierter Tierausbeutung nie geben wird. Schließlich wird Utopie von vielen als etwas nicht zu Verwirklichendes verstanden.
 +
 +  * Utopie sehe ich persönlich grundsätzlich positiv. Ohne Utopien und Visionen wird es keine wirklichen Veränderungen geben können. Vieles von dem, was bis heute erreicht wurde, galt früher als Utopie. Du bist aber nicht der erste, der den Begriff negativ auffasst. Vielleicht sollten wir eine eigene Seite daraus machen ...
 +
 +      * Utopien haben für mich als Vorstellung wohin sich eine Gesellschaft entwickeln soll auch positiven Charakter (wobei es natürlich immer darauf ankommt, wer diese Utopie entwickelt ​  ​*g ​ *), jedoch repräsentieren Utopien i.d.R. ein Ideal, welchem wir uns allenfalls annähren können. Und genau hier sehe ich das Problem: Wenn wir eine tierrechtsachtende Gesellschaft als Utopie benennen, signalisieren wir meines Erachtens, dass es diese nur in Ansätzen geben wird.
 +
 +        * Ich sehe es etwas positiver und würde sagen, eine die Interessen aller Individuen achtende Gesellschaft wird es vielleicht nie in perfekter Vollendung geben, aber grundsätzlich,​ wenn die Menschen erkennen dass es ihnen selbst zugute kommt, ist sie schon möglich. Man kann sich auch für Utopien einsetzen ohne darauf zu beharren, sie völlig uneingeschränkt realisieren zu können. Auch hier liegt es m.E. nur daran, nicht bei kleinen Schritten stehen zu bleiben, sondern die darüber hinaus gehenden Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. -- Tim
 +
 +          * Hier drängt sich die Frage auf, was unter //in perfekter Vollendung//​ zu verstehen ist. Mit Fug und Recht könnte ich an dieser Stelle behaupten, dass es **niemals** eine vegane Gesellschaft geben wird, wenn die Vollendung maßgeblich wäre. Denn auch in einer Gesellschaft,​ deren Mitglieder in überragender Mehrheit vegan leben und Tierrechte achten, wird es vereinzelt Menschen geben, die Tierrechte mit Füßen treten. Ich halte es tatsächlich für eine Utopie - also eine wünschenswerte aber unrealistische Zukunftsvorstellung -, dass es eine Gesellschaft geben wird, in der die Interessen aller uneingeschränkt geachtet werden. Jedoch sehe ich es als realistisch (oder besser gesagt realisierbar) an eine Gesellschaft zu etablieren, in der Ausbeutung und Mord von fühlenden Individuen zu seltenen Ausnahmen werden. -- Tom
 +
 +----
 +[[Ordner:​Begriffe|Ordner:​Begriffe]] [[Ordner:​Utopie|Ordner:​Utopie]] [[Ordner:​Weltanschauungen|Ordner:​Weltanschauungen]]
  
utopie.txt · Zuletzt geändert: 2011/08/15 20:56 (Externe Bearbeitung)