Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

urkost [2011/08/15 20:56] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +//​Fortgesetzter Dialog zum [[rezepte:​sauce_und_dressing:​Tahini|Tahini]]-Rezept.//​
 +
 +  * [[Urkost|Urkost]]?​ Was treibt Dich denn dazu?? lg, -- Tim 2005-04-10 19:56
 +
 +      * Meine Kopfschmerzen. Als experimentierfreudiger aber sehr skeptischer Mensch, wage ich den Selbstversuch. Mal gucken, was an den vollmundigen Verheizungen von Brigitte und anderen UrköstlerInnen so dran ist. ;-) -- Tom
 +
 +        * Das klingt etwas verzweifelt ... aber es ist auch wirklich ein schwieriges Thema, zu komplex um als Laie irgendwelche Ratschläge zu geben. Vorstellen könnte ich mir, dass die Kopfschmerzen auch durch [[Stress|Stress]] verursacht werden ... dessen Gründe ja sehr vielseitig sein können. Vielleicht liegt hier ja auch der eigentliche Reiz von Urkost: das "​ganzheitliche"​ Denken, wie auch immer man es auslegen mag. Man kommt da leicht in spirituelle oder esotherische Gefilde. Manches davon lässt sich aber auch ganz rational erklären. Mich hat zum Beispiel das Buch "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags"​ von Karen Kingston sehr beeindruckt. Wenn Du schon auf Tahini verzichten willst, dann probier auch das mal aus ... -- Tim 2005-04-10 20:48
 +
 +          * So verzweifelt bin ich gar nicht, wie es vielleicht klingt. ;-) Letztlich probiere ich Urkost aus purer Neugierde, ohne mir allzu viel davon zu versprechen. Allerdings möchte ich auch nicht voreingenommen an die Sache herangehen, um einen umgekehrten Placeboeffekt zu provozieren. Mal gucken, ob es fast nützt. Ich ernähre mich schon seit nunmehr einer Woche urköstlich (ohje, hört sich das schlimm an) und fühle mich weder besser noch schlechter, auch habe ich kaum an Gewicht verloren. Bleibt abzuwarten, ob sie die //​Wunderheilungen//,​ von denen so viele UrköstlerInnen sprechen, auch tatsächlich einstellen. Ich bin gespannt. :-) Als Skeptiker vermute ich jedoch her, dass die heilende und belebende Wirkung der urkost eher auf eine Art Selbstsuggestion zurückzuführen ist. Nunja, aber ich möchte ja unvoreingenommen bleiben. ​
 +
 +            * Gegen Placeboeffekte ist ja nichts einzuwenden,​ solange die damit verbundenen Mittel keinen Schaden anrichten. Positive Selbstsuggestion halte ich auch für eine sinnvolle Sache, doch da gibt's neben Urkost ja nahezu unbegrenzte weitere Möglichkeiten,​ z. B. Schreiben oder andere kreative Dinge. -- Tim 2005-04-10 21:42
 +
 +          * Jedenfalls klingen einige Argumente der UrköstlerInnen logisch: Enzyme steuern alle wichtige Funktionen in unseren Körper, wenn ich jedoch Nahrung erhitze zerstöre ich viele Enzyme. Wertvoller wird Nahrung gewiss nicht durchs Kochen, allenfalls bekömmlicher oder haltbarer. ​
 +
 +            * Im Sinne einer vollwertigen Ernährung (mit hohem Rohkostanteil) halte ich das auch für vernünftig. Allerdings gibt es ja auch Lebensmittel (z. B. Kartoffeln, Bohnen), die durch Kochen erst erschlossen werden können, oder irre ich mich da? -- Tim 2005-04-10 21:42
 +
 +          * Feng Shui kenne ich übrigens nur von einer Bekannten, dir damit mal "​experimentiert"​ hat, sie hat durchaus auch von vielen positiven Erfahrungen gesprochen. -- Tom 2005-04-10 21:02
 +
 +            * Ich hatte einige Bücher dazu in der Hand, in welchen mir viele Empfehlungen etwas willkürlich,​ also zu selbstsuggestiv .) erschienen. Bei "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags"​ trifft das nicht zu. Das Buch weist eher Wege zu einem einfacherem (= entstressterem) Leben und erklärt positive und negative Energien vor allem mit Assoziationen,​ welche unter anderem eben durch Gegenstände geweckt werden, mit denen wir Erfahrungen oder Erlebnisse verbinden, und auf die wir täglich treffen oder für die wir  Verantwortung tragen. Der für esotherisch angehauchte Themen typische Bezug auf Energien erscheint mir hier wirklich rational begründet, zumindest wenn man so wie ich einer konstruktivistischen Auffassung nicht abgeneigt ist. Genau diese Rationalität fehlt mir ein wenig bei den Wunderheilungen,​ die durch Urkost versprochen werden - aber probier es aus, Du kannst ja jederzeit neu entscheiden wie Du Dich ernähren möchtest... -- Tim