Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

schwarze_liste [2011/08/15 20:56] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +//​Diskussion kopiert aus [[Wiki:​Startseite|Wikithemen]].//​
 +
 +Auf der auch hier unter Links verlinkten HP der Gruppe "​Maqi"​ findet sich eine "​Schwarzliste",​ welche falsch oder unzureichend gekennzeichnete Lebensmittel enthält. Ich würde diese Tabelle gern hier ins Wiki übernehmen oder ein Direktlink zu dieser Seite irgendwo anbringen (vielleicht auf Seiten, die sich speziell mit Zutaten befassen, wie z. B. NichtVegan oder NichtImmerVegan). Siehe: http://​maqi.veganismus.ch/​maqi.de/​txt/​schwarzeliste.html#​schwarzeliste (besonders interessant ist auch der Link "​versteckte Tierprodukte"​ im oberen Bereich der Seite). Andreas.
 +
 +Das Problem bei schwarzen oder auch weißen Listen ist immer, dass die Zutaten von Produkten immer mal wieder von den Herstellern verändert werden. Eine Liste mit laut Produktanfrage veganen oder nicht-veganen Produkten sollte daher auch Angaben zu den zugrundeliegenden Produktanfragen enthalten. Ohne Datum - wie zum Beispiel in der Schwarzen Liste von Maqi - sind die Informationen nicht viel wert. Bei "​weißen"​ Listen kommt das Problem dazu, dass sich nicht immer objektive Grenzen für die Einstufung eines Produktes als "​vegan"​ oder "nicht vegan" finden lassen. -- Tim 2005-04-26 14:04
 +
 +  * Ich glaube schon, dass es objektive Grenzen gibt, ob ein Produkt als "​vegan"​ oder "nicht vegan" eingestuft werden kann. Enthält es Zutaten, die von Tieren stammen oder wird es mit Hilfe tierischer Stoffe erzeugt (z. B. Filterung von Zucker mittels Tierkohle oder Klärung von Apfelsaft mittels Gelantine) ist es nicht vegan.
 +
 +      * Bei der Einstufung von Produkten werden wir abermals auf die Frage nach der Konsequenz stoßen. Denn leider ist vielen Menschen, die sich als VeganerInnen verstehen, beispielsweise nicht begreiflich zu machen, dass der Joghurt von Alpro - nur um ein prominentes Beispiel anzuführen - dessen Bakterienkulturen mit Kuhmilch ernährt wurden, ebenfalls alles andere als vegan ist. Wie beim Apfelsaft sind im Joghurt selbst keine tierlichen Stoffe enthalten, jedoch wurden sie in der Produktion verwendet. Mit fadenscheinigen Argumenten wie "das bisschen Milch" oder "100% vegan geht eben noch nicht" wird dann häufig versucht den Konsum zu rechtfertigen.
 +
 +        * Zwar denke ich auch, dass Kuhmilch in der Produktion von Joghurt vermeidbar ist, oder zumindest Joghurt in einigen Fällen ganz gut durch entsprechend verarbeiteten Seidentofu ersetzbar ist (zum Beispiel beim [[rezepte:​getraenke:​Mango-Lassi|Mango-Lassi]]) - allerdings halte ich es für etwas einseitig anzunehmen, man könne leben ohne jemals wesentliche Interessen anderer Individuen zu verletzen. Deshalb finde ich es allgemein problematisch,​ das Argument "100% vegan geht eben noch nicht" inhaltlich abzulehnen, wie es mit dem oft zitierten "​Vermeiden des Vermeidbaren"​ (und erhobenem moralischem Zeigefinger) ja oft gemacht wird. Die Frage sollte nicht sein, ob etwas vegan oder nicht vegan ist, sondern sich daran orientieren,​ ob das eigene Handeln ethisch vertretbar ist oder nicht. Eine Schwarze Liste mit Produkten, die besonders rücksichtlos auf Kosten der Interessen anderer Individuen hergestellt werden, ist dabei sicherlich eine Hilfe. Ich fände es aber gut, wenn darin einfach nur die Probleme benannt werden, die mit diesen Produkten behaftet sind - die moralische Bewertung würde ich dagegen den Lesern überlassen,​ oder auf eigenen Seiten (z. B. über Milch) diskutieren.
 +
 +  * Einen aktuellen Stand über die Zusammensetzung von Lebensmitteln kann man wohl nur annähernd erreichen (dazu ist ein Wiki ja auch da!). Es ist ja auch nicht schlimm, wenn in der "​Schwarzen Liste" Produkte aufgeführt sind, die früher nicht, aber jetzt vegan sind. Schlimmer ist es, wenn nichtvegane Produkte nicht aufgeführt sind.
 +
 +      * Richtig. Zumal es ja jedem/jeder freisteht Produkte die auf der schwarzen Liste stehen jederzeit erneut anzufragen. Innerhalb der Liste sollte auf jeden Fall erwähnt werden, warum und aufgrund welcher Kriterien wir das Produkt als unvegan einstufen. Zudem sollte auch auf eine entsprechende Produktanfrage verlinkt werden.
 +
 +Eine so genannte weiße Liste hingegen betrachte ich als kontraproduktiv,​ weil ein erheblicher Aufwand von Nöten wäre sie aktuell zu halten und Irrtümer nicht ausgeschlossen sind. Gegen eine alphabetische sortierte und datierte Tabelle mit Links zu Produktanfragen hätte ich aber nicht einzuwenden. :-)
 +
 +  * Die Frage wäre, ob wir hier wirklich kontinuierlich an einer solchen Liste arbeiten würden. Die Seite [[Vegane Online-Shops im Vergleich|Vegane Online-Shops im Vergleich]] zum Beispiel war auch eine Idee, aus der sich nichts weiter entwickelt hat. Vielleicht wäre es bei solchen Vorhaben nicht schlecht, wenn ein oder zwei Leute sich des Themas annehmen und erstmal etwas aufbauen ...
 +
 +----
 +[[Ordner:​Produkte|Ordner:​Produkte]] [[Ordner:​Konsum|Ordner:​Konsum]]