Tomatensuppe mit Reis und (Soja-) Klöpsen, wie bei Mama :)

Zutaten

  • 2 Tassen Sojagranulat
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 2 EL Hefeflocken
  • 6 Tassen Wasser
  • 3 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer, evtl. etwas Koreander
  • Basilikum, Petersilie, Liebstöckel..
  • evtl. schwarze Oliven, Sonnenblumenkerne
  • evtl. Gemüsebrühe
  • vegane Margarine
  • Reis

Zubereitung

Zwei Tassen Sojagranulat, ein paar Haferflocken und sechs Tassen Wasser zehn Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit drei große Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Das Wasser vom Sojagranulat gründlich abgießen und in eine kleine Schüssel geben, und die Masse mit der Hälfte der Zwiebeln, reichlich Salz und Pfeffer würzen. Eventuell noch ein paar Hefeflocken und frisch geriebene Semmeln dazugeben. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und aus der Sojamasse kleine Klöpse formen, und solange ausbraten bis die Oberfläche knusprig braun ist. Zwischendurch vorsichtig drehen. Inzwischen den Reis zubereiten und etwa 1kg Tomaten abwaschen und grob schneiden. In einem großen Topf Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten und die Tomaten etwa 15 Minuten schmoren lassen. Pürieren, würzen und nach Belieben mit Gemüsebrühe oder der verbliebenen Flüssigkeit vom Sojagranulat verdünnen. Wenn nicht soviele frische Tomaten zur Hand sind, helfen notfalls auch etwas Tomatenmark oder passierte Tomaten. So. Nu iss fast fertsch ;) Alles zusammen dann auftischen und nach Belieben mit frischen Kräutern, schwarzen Oliven, Sonnenblumenkernen und etwas veganer Margarine ergänzen.

Ordner