Rührtofu

Rührtofu ist die ideale Alternative zum Rührei!

Rührtofurezept 1

Zutaten

  • Je nach Hunger und Mitesser ein bis zwei Stücke Seidentofu (Normaler geht aber auch)
  • Etwas Margarine
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gemüsebrühe
  • Curcuma
  • frischer Schnittlauch
  • bei Bedarf gewürzter Tofu wie z. B: Spacebars oder ähnliches

Zubereitung

Den Tofu mit einer Gabel zerquetschen und mit etwas Margarine anbraten. Wer das Schinkenfeeling mag, kann den Räuchertofu (Spacebars etc.) hinzufügen.

Mit den Gewürzen abschmecken, der Curcuma gibt eine sehr ansprechende Farbe. Zuletzt den frischen Schnittlauch hinzugeben, Schon fertig!

Quelle: vegan-mensch

Rührtofurezept 2

Zutaten für 2 Personen

  • 400 Gramm Tofu Natur
  • 1/2 - 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Zwiebeln
  • ca. 200 ml ungesüsste Sojamilch
  • 150 Gramm Wheaty Kassler (oder Räuchertofu)
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Margarine
  • Meersalz

Zubereitung

  • schneide den „Kassler“ in ganz kleine Würfel
  • schäle die Zwiebeln und hacke sie in mittelgroße Stücke
  • wasche den Schnittlauch und schneide ihn in kleine Ringe
  • zerbrösel den Tofu in einer großen Schale und gebe die ungesüßte Sojamilch hinzu. (Alternativ nimm einfach etwas Soja- oder Hafersahne und vermisch sie mit etwas Wasser)
  • vermenge den Tofu mit der Flüssigkeit und gebe einen halben bis einen Teelöffel Kurkuma hinzu - das gibt uns die richtige Farbe
  • In einer Pfanne 2 Esslöffel Margarine erhitzen. Kann ruhig so viel wenn nicht noch mehr sein, immerhin ist Tofu total fettarm
  • brate den „Speck“ ca. 3 bis 4 Minuten und gebe anschließend die Zwiebelstücke hinzu. Rühre das ganze etwas um und brate es ca. 4 Minuten, bis die Zwiebeln leicht braun sind
  • Jetzt wird der Tofumix dazugegeben und alles vermischt
  • lasse alles noch ca. 2 bis 3 Minuten kochen bis alles etwas eingekocht ist und gebe dann den frischen Schnittlauch hinzu und würze kräftig mit Salz und Pfeffer.
  • Dazu Toasts und ein paar Tomatenscheiben.

Quelle: attilahildmann

Zurück zu Rezepte

Kommentare