Sojagyros mit Paprika

Zutaten für 3 - 4 Portionen

  • 12 Soja-Steaklis
  • je 1 rote und grüne Paprika, entkernt
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 große Tomate gewürfelt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Kurkuma
  • 2 TL dunkle Sojasauce
  • roter Tabasco
  • 2 - 3 TL Paprikapulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 5 - 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Gemüsebrühe würzt ihr noch mit dem Cayennepfeffer, Kurkuma, Sojasauce und beliebig viel Tabasco. Eine der (geschälten) Zwiebeln wird halbiert und auf der Schnittseite das Lorbeerblatt mit den Nelken befestigt. Die gespickte Zwiebel kommt auch in die Brühe. Anschließend wird darin das getrocknete Soja gekocht bis es weich ist (Packungsbeilage beachten!). Hebt am besten von der Brühe eine Tasse für später auf. In der Zwischenzeit werden die Paprika in schmale Streifen geschnitten und nochmal halbiert. Die restlichen 1½ Zwiebeln sollten ungefähr die gleiche Größe bekommen.

Die Steaklis schneidet ihr jetzt ebenfalls in Streifen. Das Soja wird mit den Zwiebeln in heißem Olivenöl in einer Pfanne angebraten. Nach und nach mit Paprikapulver würzen. Die Menge richtet sich dabei nach der gewünschten Schärfe.

Wenn das Soja-Gyros fast die richtige Bräune hat, gebt Ihr die Paprika, Oregano und Majoran in die Pfanne. Nach ca. 5 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken, das ganze mit etwas Brühe ablöschen und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte weitestgehend verdampfen. Zu Guter Letzt kommt die Tomate hinzu. Umrühren, kurz warten … fertig!!

Dazu passen: Reis oder Chips-Kartoffeln.

Quelle

Ordner

Kommentare