Bolognese

Zutaten für 3 - 4 Portionen

  • 3 Tomaten
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Sojagranulat
  • 2 - 3 TL Tomatenmark
  • 2 Tl Oregano (getrocknet)
  • 2 Tl Thymian (getrocknet)
  • 1 Tl Majoran (getrocknet)
  • 2 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf
  • 1 El Kapern
  • frisches Basilikum
  • Olivenöl
  • Rotwein, Balsamico-Essig oder Saft einer frischen Zitrone
  • Hefeflocken zum Garnieren

Zubereitung

Als erstes müssen die Tomaten gehäutet und entkernt werden. Dazu werden sie an der Unterseite über Kreuz eingeschnitten und in einem Topf oder einer entsprechend großen Schüssel mit kochendem Wasser übergossen. Gießt das Wasser nach einer halben Minute ab und schreckt die Tomaten mit kaltem Wasser ab. Jetzt lässt sich die Haut leicht abziehen. Halbiert die Tomaten, entfernt den Stielansatz und mit einem Löffel die Kerne. Schneidet sie anschließend in Würfel.

Nachdem die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein gehackt wurden, bratet ihr sie in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an. Wenn die Zwiebel anfängt glasig zu werden, gebt ihr die Tomatenwürfel und das Tomatenmark dazu. Das Tomatenmark brennt schnell an, was es aber natürlich nicht soll, deswegen: Aufpassen und Rühren! Nach ca. einer halben Minute solltet ihr das ganze mit dem Wein (bzw. Essig oder Zitronensaft) und den passierten Tomaten ablöschen. Jetzt muss die Sauce ein paar Minuten einkochen. Gelegentliches Umrühren nicht vergessen. Wenn das überschüssige Wasser schon etwas verdampft ist, würzt ihr die Sauce schon mal mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Senf und Zucker.

Lasst alles noch weiter einkochen und schmeckt mit den getrockneten Kräutern ab. Gebt dann das Sojagranulat und die Kapern dazu. Wenn die Sauce zu trocken sein sollte, einfach noch etwas Wasser drauf, wenn sie noch zu wässrig sein sollte, lasst sie in jedem Fall noch etwas weiter köcheln. Zum Schluss rührt ihr die gehackten Basilikumblätter unter. Wenn die Sauce mit den Nudeln auf den Tellern ist, streut noch etwas frisches Basilikum und ein paar Hefeflocken darüber …

Dazu passen Nudeln aller Art.

Quelle

Ordner

Kommentare