Müslichüechli (warme "Mäuschenküchlein", kein Müsli)

Zutaten

  • viel frische Salbeiblätter mit Stielen
  • Pflanzenöl oder Kokosfett

für den Teig („Bierteig“)

  • 50 g Weissmehl
  • gut 1 dl Bier, Weisswein od. Apfelsaft
  • 1/2 TL Salz
  • weisser Pfeffer
  • eine Prise Zucker
  • 1/4 TL Natron

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in ein Schüsselchen geben und mit dem Schwingbesen zu einem sämigen Teig rühren. Flüssigkeit etwa wie bei einem Crêpeteig. Eine halbe bis ein ganze Stunde ruhen lassen.

Die trockenen Blätter an den Stielen halten und in den Ausbackteig tauchen und langsam ins heisse Fett geben und goldbraun ausbacken, mit einer Gabel vorsichtig aus dem heissen Öl nehmen und auf ein sauberes Küchenpapier legen. Warm geniessen. Ein wirklich feines altes Zürcher Rezept, ganz einfach auch mit Natron statt Eiern zuzubereiten.

image/img: Bild Müslichüechli FIXME

Darum heissen sie Müslichüechli

mehr Rezepte von mir in meinem Buch „vegan schlemmen“, erhältlich unter www.ttobias.ch

Ordner

Kommentare