Brotaufstrich aus Hülsenfrüchten (Grundrezept)

rote Linsen

Aus Hülsenfrüchten lassen sich wunderbare Brotaufstriche machen.

Brotaufstriche aus Linsen, Erbsen, Bohnen usw.

Aus Hülsenfrüchten lassen sich sehr leicht schmackhafte und gesunde Brotaufstriche herstellen. Das Grundrezept ist dabei immer das gleiche:

Zunächst die Hülsenfrüchte kochen. Diese müssen vorher meist 12 Stunden in Wasser aufweichen — eine Ausnahme sind zum Beispiel rote Linsen, die direkt gekocht werden können. Eventuell übrig gebliebenes Wasser in eine Schüssel oder Tasse abgießen. Die Hülsenfrüchte pürieren, falls der Aufstrich zu dick ist wieder etwas Wasser hinzugeben. Abschließend etwas salzen, eventuell mit Öl (z. B. Sesamöl) verfeinern — fertig.

Geeignet sind unter anderem gelbe und grüne Erbsen, Kichererbsen, Bohnen aller Art (Kidneybohnen, grüne Bohnen, weiße Bohnen) oder rote und herkömmliche Linsen. Die Hülsenfrüchte sollten möglichst ungeschält sein.

Der Aufstrich kann zu weiteren Rezepten variiert (z. B. Rote-Linsen-Ingwer-Aufstrich), oder als einfache „Butter“ verwendet werden, die auf dem Brot individuell ergänzt wird (siehe auch Was kann auf's Brot).

Gutes Gelingen :)

Linsen-Aufstrich Rote Linsen - gekocht, püriert und gesalzen.


Ordner