Weichweizengrießbratlinge

Weichweizengrießbratlinge kommen der Konsistenz von Fleisch sehr nahe und lassen sich mit etwas Geschick auch panieren. Für die Panierung kommen die üblichen Gewürze für Fleisch in Frage.

Zutaten

Zubereitung

  • Weichweizengrieß mit Haferflocken etwa im Verhältnis 4 : 1 mischen.
  • Mit Wasser anrühren bis sich eine zähe Masse ergibt. Man kann auch Gewürze in die Masse geben aber der Hauptteil sollte in die Panierung gehen.
  • Ziebel mit etwas Öl anbraten und unterrühren.
  • Paniermehl mit Salz, Pfeffer und Gewürzen nach Wahl in einem Teller mischen, einen Teil der Panierung zum Aufstreuen getrennt aufbewahren.
  • Die zähe Masse auf das Paniermehl in flachen Bratlingen auftragen.
  • Das restliche Paniermehl überstreuen, damit die Bratlinge rundum paniert sind.
  • Die Bratlinge vorsichtig auf einen Pfannenwender mit Auflagefläche schieben und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten. Wenn in der Pfanne zuviel Öl ist saugen sich die Bratlinge voll fett, wenn zuwenig Öl in der Pfanne ist wird die Panierung nicht angebraten. Es ist vermutlich die beste Strategie wenig Öl in die Pfanne zugeben und die Bratlinge in der Pfanne zu bewegen, damit sie das Öl aufnehmen können. Die Bratlinge werden auch sehr schnell fest, so daß man sie mit dem Pfannenwender wenden kann um zu sehen ob die andere Seite genug Öl abbekommen hat.

Tips

  • Man kann loses Paniermehl über dem Teller abschütteln, wenn der Bratling auf dem Pfannenwender liegt. Das verringert loses Paniermehl in der Pfanne.
  • Man kann die Bratlinge in die Pfanne stürzen, um evtl. abfallendes Paniermehl unter dem Bratling zu begraben.
  • Man kann die Bratlinge mit dem Pfannenwender etwas flachdrücken, um sicherzustellen, daß die Panierung auf der Unterseite überall die Pfanne berührt.

Varianten

  • Beimengung (5 - 10%) von Maisstärke machen den Bratling lockerer.
  • Man kann Weichweizengrieß und Haferflocken auch im Verhältnis 1 : 1 mischen; die Bratlinge werden dadurch kompakter.
  • Beimengung von Gluten (oder Seitan Mix) macht die Bratlinge zäher ohne sie kompakter zu machen.
  • Unpaniert benötigen die Bratlinge weniger Fett.

Ordner