Vegane Hausmittel rund um Kleider und Accessoires

Hier wird erst mal wild reingetippt, Sortieren können wir später, wenn sich eine Struktur entwickelt hat.

Siehe auch: Textilien

Bügeleisen

  • Kalk: Dampfbügeleisen sollten immer mit abgekochtem, destilliertem Wasser befüllt werden um Kalkablagerungen in den Düsen zu verhindern. Man kann auch in eine Kanne Leitungswasser einen Zheolith hineingeben. Dieser Stein zieht die Kalkmoleküle an und bindet sie an sich. Wenn der Stein total verkalkt ist, einfach in Essig einlegen bis der Kalk verschwunden ist.
  • Stumpfe Laufflächen: Die heiße Lauffläche des Bügeleisens mit etwas Kerzenwachs (vegane Kerzen gibt es z. B. in Veganshops) einreiben und anschließend mit einem Lappen oder auf einem rauhen, mit Salz bestreuten Papier abreiben. Dadurch gleitet es wieder viel besser über die Stoffe.

Faden

  • verstärken: Ein Bindfaden wird nahezu unzerreissbar, wenn er für einen Tag in eine Alaunlösung gelegt wird.

Farben

  • Farbechtheit testen: Stoff in möglichst warmer, starker Seifenlauge waschen. Anschließend auf einem weißen Tuch ausdrücken. Bleiben keine Farbspuren zurück, ist dies der Beweis für die Farbechtheit.
  • Trocknen: bunte Wäsche sollte zum trocknen nur im Schatten aufgehängt werden, da Sonnenlicht die Farben ausbleicht.

Kapok

  • Kissen mit Kapokfüllung niemals ausklopfen. Leichtes aufschütteln und abbürsten genügt.
  • Kopfschmerzen: Manche Menschen reagieren auf Kapok allergisch. Sie bekommen Kopfschmerzen. Bei vermehrten Kopfschmerzen besser austesten.

Manschettenknöpfe

  • Durchfädeln: Auf gestärkte Knopflöcher einige Tropfen Wasser geben, Manschettenknöpfe und andere Knöpfe lassen sich dann viel leichter durch die Öffnung schieben.

Ring (sitzt fest)

  • Seife: Den Finger mit Seife einschmieren.
  • Kälte: Die Hand 5 Minuten auf Augenhöhe in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser tauchen. Anschließend die Hand abtrocknen, mit Talkum einpudern und den Ring abziehen.
  • Abbinden: Im Notfall den Finger mit einer Mullbinde ganz fest umwickeln und 5 Minuten lang hoch halten. Dann die Binde abnehmen und den Ring abziehen, geht es nicht, das ganze noch einmal wiederholen.

Schuhe

  • Feuchte Schuhe können mit Zeitungspapier ausgestopft werden. Dies saugt die Feuchtiggeit heraus, auch ideal bei verschwitzten Schuhen. Dann evtl. noch nachträglich ein Duftsäckchen hinein geben.

Socken

  • Sehr hartnäckige Flecken (vor allem in weißen Socken) einfach mit Zitronensaft einreiben und in die Wäsche. Zum Waschgang noch etwas Zitronensaft hinzufügen.

vergilbte Wäsche

  • Bleichen: Mit Zitronensaft, möglichst hoch konzentriert, einfach mit in die Maschine geben.
  • Borax: Etwas Borax (auch Tinkal, Natriumborat oder Natriumtetraborat genannt, chemischen Zusammensetzung Na2B4O5(OH)4.8H2O) ins Waschwasser geben.

Waschmittel

  • Schmierseife: Unter ständigem rühren 1 kg kleingeschnittene, feste Seife und 500 g Soda in 7 1/2 l Wasser kochen
  • besondere Schmierseife: 1 kg Talg, 200 g Natron und 2 l Wasser verrühren und erwärmen.
  • Soda: Gardinen eine Stunde in starke Sodalösung (1 Pfund Soda auf 10 l Wasser) einweichen. Mit viel klarem Wasser nachspülen.

Zurück zu vegane_hausmittel