Nicht vegane homöopatische Arzenei

Hallo liebe homöopathieinteressierte Veganer,

hier erhaltet ihr eine Liste von den gebäuchlichsten, aber auch von sehr exotischen homöopathischen Mitteln. Ich habe sie mit aufgenommen, da viele Ärzte und Heilpraktiker gerne Komplexmittel verordnen, in denen teilweise sehr viele verschiedene Arzeneistoffe enthalten sind.

Zunächst einmal ist es wichtig, daß ihr wisst, woraus Globuli (Globuli ist schon Mehrzahl! Es braucht kein „s“ hinten dran) gemacht sind. Generell werden alle Streukügelchen aus Saccharose (Zucker) hergestellt. Triturationen und Dilutionen aus unlöslichen Stoffen werden mittels Lactose (Milchzucker) hergestellt!

ALLE Homöopathika aus unlöslichen Grundstoffen enthalten daher Milchzucker. Also auch z.B. mineralische oder metallische Mittel wie Aurum metallicum, Stibium sulfuratum nigrum, Acidum silicicum … usw.

Mittel, bei denenn auch die Grundstoffe animalisch sind:

  • AMBRA GRISEA - Sekret des Pottwals
  • AMMONIUM CARBONICUM - Hirschhornsalz
  • ANACARDIUM ORIENTALE - ostindische Elefantenlaus
  • ANTRACINUM - Milzbrandnosode, aus der Milz eines Schafes
  • APHIS CHENOPODII GLAUCI - Blattlausart
  • APIS MELLIFICA- zerriebene, ganze Bienen
  • APINISINUM - Bienengift
  • ARANEA DIADEMA - Kreuzspinne
  • BLATTA AMERICANA - Schabenart
  • BLATTA ORIENTALIS - Schabenart
  • BOTHROPS LANCEOLATUS - Lanzenotte
  • CALCAREA CARBONICA - Austernschalenkalk
  • CANTHARIS - Fliegenart
  • CARBO ANIMALA - Tierkohle
  • CASTOR EQUI - Teil des rudimentären Großzehennagels des Pferdes
  • CASTOREUM - Biebergeil
  • CIMEX LECTULARIUS - Bettwanze
  • COCCINELLA SEPTEMPUNCTATA - Siebenpunktmarienkäfer
  • COCCUS CACTI - Schildlausart
  • CROTALUS HORRIDUS - nordamerikanische Klapperschlange
  • DORYPHORA DECEMLINEATA - amerikanischer Kartoffelkäfer
  • ELAPS CORALLINUS - Korallenotter
  • FEL TAURI - Rindergalle
  • FORMICA RUFA - Ameisenart
  • HIPPOMANES - Ablagerung aus dem Fruchwasser eines Pferdes
  • HOMARUS - Verdauungssaft des Hummers
  • LAC CANINUM - Hundemilch
  • LAC DEFLORATUM - entrahmte Kuhmilch
  • LACHESIS MUTA - Buschmeisterschlange
  • LACTICUM ACIDUM - Milchsäure, Kuhmilchbasis
  • LATRODECTUS MACTANS - Schwarze Witwe
  • LECITHINUM - Phosphor, Eigelb und tierisches Gehirn
  • LIMULUS CYCLOPS - getrocknetes Blut der Königskrabbe
  • MEDUSA - Lappenqualle
  • MEL CUM SALE - Honig mit Salz
  • MOSCHUS - Sekret des Moschusbockes
  • MUREX PURPUREUS - Purpurschnecke
  • MYGALE LASIODORA - Vogelspinne
  • NAJA TRIPUDIANS - Gift der Kobra
  • ONISCUS ASELLUS - Kellerassel
  • OVI GALLINAE PELLICULA - Eihaut des Hühnereis
  • OVININUM - Extrakt aus dem Eierstock eines Schafes oder einer Kuh
  • PULEX IRRITANS - Menschenfloh
  • SEPIA SUCCUS - Tintenfischtinte
  • SERUM ANGUILLAE - Aalserum
  • TARENTULA CUBENSIS - kubanische Tarantel
  • TARENTULA HISPANICA - spanische Tarantel
  • THERIDION CURASSAVICUM - westindische Feuerspinne
  • THYREOIDINUM - Schilddrüsen von Schafen und Kälbern
  • TROMBIDIUM MUSCAE DOMESTICAE - Milbenart
  • TUBERCULINUM BOVINUM - tuberkulöse Abszesse von Rindern
  • VACCININUM - Auszüge von Kuhpocken
  • VESPA CRABRO - Hornisse
  • VIPERA - deutsche Otter

Ordner

Kommentare


Hallo, danke für diese Seite. Mein Arzt hat mir gerade Ammonium Carb Globuli aufgeschrieben, obwohl ich ausdrücklich nach einem veganen Medikament verlangt habe. Klasse, bin stinksauer! Werde nochmal in der Apotheke nachfragen, aber so wie ich das sehe, sind die mit Laktose und Hirschhornsalz. Igitt! Yvonne 2006-09-14 11:29