Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fruganismus

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

fruganismus [2011/08/15 20:55] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +Ob Fruganismus nun als etwas eigenes gelten soll oder ob es als eine Sonderform des Veganismus angesehen werden kann, soll diskutabel bleiben.
 +Fruganismus unterscheidet sich vom "​klassischen"​ Veganismus dadurch, dass nur Früchte gegessen werden, die schon am Boden liegen. In Frage kommen da zum Beispiel Fallobst oder Nüsse. Dadurch soll wohl verhindert werden, dass den Bäumen, Sträuchern usw. Nährstoffe entzogen werden bzw. der ökologische Kreislauf gestört wird.
 +Bei fruganer Ernährung muss besonders darauf geachtet werden, dass alle nötigen Nährstoffe in der richtigen Menge dem Körper zugeführt werden.
 +
 +
 +//Bitte ergänzen und bearbeiten.//​
 +
 +----
 +
 +Interessanter Name für eine Einstellung,​ von der ja wirklich öfter zu lesen ist, auch wenn wohl kaum jemand wirklich danach lebt, oder? Lehnen Fruganisten auch gekochte Nahrung ab? Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass man auf diese Weise gesund leben kann. Davon abgesehen sind auch Nüsse, Samen etc. Formen von Leben, eben nur in einem anderen Stadium. Das Unterscheidungskriterium "vom Baum fallen"​ erscheint mir recht willkürlich,​ wenn es darum geht (tut es das?) möglicherweise vorhandene Interessen auch bei anderen Lebewesen (Bewusstsein - Interesse am Leben, Leid - Schmerz vermeiden) unter der Annahme zu wahren, dass vielleicht auch Pflanzen zum Beispiel ein Bewusstsein entwickeln könnten. Sinnvoller wäre es meines Erachtens, auf einen wirklich vernünftigen [[Biologischer Anbau|biologischen Anbau]] zu setzen. ​
 +
 +Das Argument des ökologischen Kreislaufs halte ich für fragwürdig,​ vgl. [[Ökologisches Gleichgewicht|Ökologisches Gleichgewicht]].
 +
 +-- Tim 2005-03-27 01:00
 +
 +
 +----
 +
 +Ich persönlich habe auch nicht viel Informationen über Fruganismus gefunden. Ich kann mir auch vorstellen, dass frugan lebende Menschen auch nur Pflenzen essen, die keine Kulturpflanzen sind. Wahrscheinlich ist Frganismus eher als theoretisches Modell gedacht. Ich kenne auch keinen Menschen, der streng nach fruganen Grundsätzen,​ wenn es denn solche gibt, lebt. Ich schätze mal, dass Menschen, die mehr oder weniger so leben, es eher aus spirituellen/​esoterischen/​religiösen Gründen tun. Dass Fruganer(innen) auch automatisch Rohkostveganer(innen) sein "​müssen",​ habe ich noch nicht gehört. ​
 +Meine etwas gezwungen wirkende Argumentation mit dem ökologischen Kreislauf wirkt wohl doch ein bisschen merkwürdig. Aber es ist letztendlich auch so, dass durch jeden Anbau (Felder, große Beete), der Lebensraum für bestimmte Tiere, wenn auch nur im geringen Maße, eingeschränkt wird.
 +
 +-- Andreas 2005-03-27 16:30
 +
 +
 +----
 +
 +Wäre irgendjemand in der Lage, mir eine Auflistung zukommenzulassen,​ auf der sich vom/n Vegetarier/​in bis hin zum/r Fruganer/​in... alle Gruppen, seien sie noch so selten und klein, auffinden lassen? Das wäre wirklich wunderbar. ​
 +
 +Anni :-)))
 +[[User:​Unbekannt|Unbekannt]] 2006-03-23 21:36
 +
 +
 +----
 +
 +So eine Liste würde wahrscheinlich unendlich groß werden: Lactovegetarier,​ Ovolactovegetarier,​ Veganer, Containerveganer,​ Gelegenheitsveganer,​ Veganköstler,​ Fruganer, Rohköstler,​ Veganrohköstler,​ Straightedgler, ​ und und und ... die Frage wäre auch, nach welchem Kriterium so eine Liste aufgebaut wäre: Ernährungsaspekte ("​Diäten",​ alternative Medizin etc.) oder ethische Erwägungen. lg,
 +[[User:​Peppermint|Peppermint]] 2006-03-25 09:30
 +
 +
 +----
 +
 +Guckst Du hier: [[Wikipedia:​Frutarier|Wikipedia:​Frutarier]]
 +[[User:​yetzt|yetzt]] 2006-07-05 20:43
 +
  
fruganismus.txt · Zuletzt geändert: 2011/08/15 20:55 (Externe Bearbeitung)