Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

faq-2 [2011/08/15 20:55] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +=====  FAQ zum libertären Veganismus ​  =====
 +
 +----
 +//Diese FAQ betrachtet den Veganismus aus Sicht der so genannten [[diskurs:​Anarcho-Veganer|Anarcho-Veganer]]. FAQs aus anderen Perspektiven finden sich auf der Seite [[FAQ|FAQ]]. [[http://​de.veganwiki.org/​cgi-bin/​wiki.pl?​action=edit;​id=FAQ-2|Schreibt weitere Fragen oder Antworten oder beides dazu!]]
 +----
 +
 +**Immer diese Vegetarier ... bist du auch einer von denen?**
 +
 +: Gewissermaßen,​ ja. Aber eher im ursprünglichen Sinne ...
 +
 +**... aber Käse und so isst du schon, oder?**
 +
 +: Nein - keinen Käse, keine Milch, keinen Joghurt, kein Ei ... nichts vom Tier.
 +
 +**Also bist du Veganer!?**
 +
 +: Ja!
 +
 +**Aber ohne Käse, Wurst, Milch ... was kann man denn da überhaupt noch essen?**
 +
 +: Milch kannst du gut mit Sojadrink, Reismilch, Hafermilch und so weiter ersetzen, Butter mit Margarine, die meisten anderen Sachen auch ... ansonsten gibt es halt viel Gemüse - rotes, grünes, gelbes und so weiter, dann Getreide, Körner, Nüsse, Sojaprodukte wie Tofu oder Seitan, Obst ... wenn du einmal angefangen hast, dich damit zu beschäftigen,​ kannst du dir einen unglaublich vielfältigen Speiseplan zusammenstellen - der Kreativität sind da kaum Grenzen gesetzt ...
 +
 +**Hmmm, aber dann dürftest du doch auch keine Lederschuhe tragen oder Wollpullover und solche Dinge?**
 +
 +: Naja, dürfen schon, aber ich lehne es halt ab.
 +
 +**Warum?**
 +
 +: Ganz einfach - Tiere sind, ebenso wie der Mensch, Lebewesen mit eigenen Interessen und Bedürfnissen. Wenn ich versuche, die Rücksicht auf die Interessen anderer zu nehmen, warum sollte ich dann Individuen ausschließen,​ nur weil sie zufällig einer anderen Spezies angehören?
 +
 +**Aber Tiere sind doch nunmal dazu da, benutzt zu werden. Das war doch schon immer so.**
 +
 +: Wenn es immer nur darum ginge, was früher mal war ... auch wenn es schon immer Ausbeutung gab, ist das kein Grund, hier und heute die Interessen anderer Individuen zu verletzen. Tradition mag das Verständnis für bestimmte Verhaltensweisen erleichtern - ein Argument ist sie jedoch nicht.
 +
 +**Das mag vielleicht sein, aber der Mensch ist nunmal ein Allesfresser.**
 +
 +: Urusprünglich gesehen sind wir eigentlich Fruchtesser. Unser Verdauungstrakt ist nicht für tierisches Eiweiß ausgerichtet. Unser Darm ist viel zu lang, nach ca. 3 Metern fängt Fleisch an zu verwesen. Unsere Magensäure ist auch nicht stark genug um eine gute Verdauung zu gewährleisten und unser Speichel ist alkalisch und nicht sauer wir bei Raubtieren.
 +
 +
 +**Ist die vegane Ernährung nicht viel zu einseitig und ungesund?**
 +
 +: Wir erhalten alle Nährstoffe,​ wenn wir uns ausreichen und abwechslungsreich pflanzlich ernähren. Fleisch, Milchprodukte usw. sind einfach nicht nötig.
 +Siehe auch das Video: www.youtube.com/​watch?​v=05zhL1YUd8Q ​
 +
 +**Aber wie ist das denn zum Beispiel mit Wildseide? Da werden doch nur die Kokons bereits geschlüpfter Schmetterlinge verwendet. Ist das nicht vegan?**
 +
 +: Vegan steht im engen Sinne für rein pflanzlich, im weiten Sinne für alle Materialien,​ die nicht aus Tieren oder deren Ausbeutung gewonnen wurden. Demzufolge ist Wildseide auch nicht vegan. Das heißt nicht, dass man sie nicht verwenden kann. Wenn es stimmt, und das Material tatsächlich nur aus Resten produziert wird, die in der freien Natur ohnehin anfallen, dann gibt es da auch kein Problem, zumindest nicht mehr als bei anderen Produkten. Umgekehrt ist sicher nicht jedes Material oder Produkt allein dadurch vertretbar, dass es rein pflanzlich (vegan) ist.
 +
 +**Naja, mal im Ernst: es gibt soviele Probleme in der Welt. Warum sollte man sich ausgerechnet mit Tieren beschäftigen?​ Gibt es nichts dringenderes?​**
 +
 +: Es gibt auch Krankheiten,​ deren Untersuchung dringender ist. Trotzdem forscht man nicht nur an Krebsmedikamenten,​ sondern auch an unwichtigen Dingen wie Kopfschmerztabletten. Wenn die These stimmen würde, sollte man auch solche Forschung einstellen.
 +
 +: Die Frage kann man auch unformulieren zu "Es gibt soviele Probleme in der Welt. Warum sollte man sich ausgerechnet mit den Rechten von Frauen beschäftigen?​ Entscheidend ist zu erkennen, dass leidensfähige Tiere bei einer nicht veganen Lebensweise diskriminiert werden, ähnlich wie Frauen in einem patriarchalischen Weltbild.
 +
 +: Letztlich kommt es auch nicht darauf an, weil man vegan lebt anderes zu unterlassen. Man kann sich genauso gut oder sogar besser für Menschenrechte,​ Umweltschutz und gegen Ausbeutung einsetzen, wenn man vegan lebt.
 +
 +**Ihr propagiert also einerseits den Anarchismus,​ jubelt andererseits aber den Konsum von veganen Produkten hoch. Wie passt denn das zusammen?**
 +
 +----
 +
 +//FAQ zum Veganismus im libertären Sinne. Von einigen auch als Veganismus in der "​linken Szene" bezeichnet, was allerdings ebenso wie "​politischer Veganismus"​ ein (zu) weit gestreuter Begriff ist. Wir beziehen uns hier auf die Ideale der Aufklärung,​ also auf Freiheit, Gleichbehandlung und Solidarität,​ und versuchen jegliche willkürlich gesetzten Grenzen zu überwinden - seien es Grenzen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft oder Ethnien, körperlichen Merkmalen wie Geschlecht oder "​Behinderungen",​ zwischen Jung und Alt oder eben auch zwischen den unterschiedlichen Arten.//
 +
 +
 +----
 +[[FAQ|FAQ]] [[Ordner:​FAQ|Ordner:​FAQ]] [[Ordner:​Speziesismus|Ordner:​Speziesismus]] [[Ordner:​Weltanschauungen|Ordner:​Weltanschauungen]]
 +
 +----
 +
 +====  Diskussion ​  ====
 +
 +//​„Letztlich kommt es auch nicht darauf an, weil man vegan lebt anderes zu unterlassen. Man kann sich genauso gut oder sogar besser für Menschenrechte,​ Umweltschutz und gegen Ausbeutung einsetzen, wenn man vegan lebt.“// würde ich  so umformulieren:​ //„Wenn Veganismus auf der Vorstellung beruht, die eigenen Interessen zu realisieren und diejenigen anderer Individuen zu respektieren,​ dann ist es nur konsequent, auch in anderen Bereichen aktiv zu sein. Wer vegan lebt kann genauso gut auch gegen Ausbeutung am Arbeitsplatz,​ für eine intakte Umwelt oder gegen Rassismus eintreten - warum sollte sich das ausschließen?​“''​ - wäre das so okay?
 +
 +lg,
 +
 +-- Peppermint 2005-10-26 01:55