Kinder vegan ernähren

Vegane Ernährung von Kindern ist möglich. Natürlich muss auf die Besonderheiten von Kindern eingegangen werden. Weisbrot und Sojadrink sind zwar vegan, aber keine ausgewogene Ernährung! Mit etwas Phantasie und Verstand gibt es kein Grund ein Kind nicht vegan zu ernähren.

Ein Beispiel, wie es nicht gemacht werden sollte (Englisch): http://www.wsbtv.com/news/13245543/detail.html

Kinder und Veganismus

Veganismus per se garantiert noch keine gesunde Ernährung, da er zunächst nur über den Ausschluss bestimmter Lebensmittel definiert wird. Gerade bei kleinen Kindern, die über ihre Ernährung nicht bewusst entscheiden können, ist deshalb dringend auf eine gesunde, reichhaltige Ernährung zu achten. Immer wieder laufen dazu auch Meldungen durch die Presse. Dort wiederum fällt häufig auf, wie Tatsachen verklärt werden, so zum Beispiel beim Fall in Nordrhein-Westfalen (siehe Links, 9. Juli 2004). Die gesundheitlichen Aspekte sollen deshalb an dieser Stelle gesondert diskutiert werden - eine gute Gelegenheit, auch mal die Medien kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Vitamin B12

Der Vorrat an Vitamin B12 in der Leber, der Erwachsene bei mangelhafter Aufnahme an B12 über Jahre ohne Schäden auskommen lässt, ist bei kleinen Kindern oder gar Säuglingen noch gar nicht vorhanden. Eine mangelhafte Ernährung macht sich daher sehr viel schneller und mit drastischeren Folgen bemerkbar. Sichere Abhilfe schaffen hier B12-Präperate, Vitamintabletten oder eine hinreichend große Menge an angereicherten Nahrungsmitteln. Im Zweifelsfall lieber einen Arzt konsultieren, wobei Ärzte in der Regel nur ihre speziesistische Weltanschauung vertreten und veganismus parse verurteilen. Mehr zu Vitamin B12 gibt es hier.

Was tun, wenn das Kind Nahrung verweigert?

Andere Nahrungsmittel anbieten (schließlich betrifft diese Verweigerung ja keine Ernährungsform sondern nur einzelne Nahrungsmittel), es gibt bei der veganen Ernährung so viele Möglichkeiten und letztendlich so gut wie alles auch „in vegan“ - so dass kein Grund besteht, Tiere für die Ernährung eines Kindes auszubeuten. Das Problem der Nahrungsverweigerung tritt auch bei omnivor ernährten Kindern häufig irgendwann mal auf - man löst es sicher nicht durch Zwang sondern durch „Schmackhaftmachen“ verschiedener Nahrungsmittel, dem „Verpacken“ dieser in appetitlichen Gerichten etc.

Kritische Stimmen

Die Wissenschaft äussert aufgrund der komplexen physiologischen Zusammenhänge Bedenken gegen vegane Ernährung von Kindern.

Dr. oec. troph. Mareike Mast und Prof. Dr. med Manfred James Müller, 2001

  1. Vegetarismus und Vitamin B12, Christina Kleiser und Dirk Kratz, Universität Bonn, 2002

Es besteht jedoch der Verdacht, dass diese Studien nicht unabhängig durchgeführt worden sind, da sie von jenen Konzernen, die von einer Tier-Ausbeutung profitieren, finanziert wurden.

Literatur

Raising Vegan Children in a Non-Vegan World: A Complete Guide for Parents (Taschenbuch)

Ordner