Definition: Veganismus

Was bedeutet Veganismus: Der Begriff 'Veganismus' kennzeichnet eine Philosophie und Lebenseinstellung, die - soweit möglich und praktizierbar - alle Formen von Gewalt und Ausbeutung gegenüber Tieren für Nahrung, Kleidung oder jeden anderen Zweck zu vermeiden sucht; und weiterhin die Entwicklung und den Gebrauch von tierfreien Alternativen zum Wohle der Tiere fördert, einschließlich des Menschen und der Umwelt. In Bezug auf die Ernährung bedeutet es, auf alle vollständig oder teilweise von Tieren gewonnenen Produkte zu verzichten.

Ethik und Moral, Tierrechte und Antispeziesismus, Tierschutz, aber auch Gesundheit, Spiritualität oder einfach nur bestimmte Lebensstile wie Straight Edge sind typische Gründe für eine vegane Ernährung oder eine vegane Lebensweise.

So unterschiedlich wie die Motive für ein veganes Leben sind, so verschieden ist auch die Kritik daran. Im VeganWiki soll es für beides genug Raum geben.

Was ist eigentlich vegan

(oder: wie weit geht Veganismus?)

Veganismus bedeutet im Volksmund: „Streng vegetarisch“. Dies schließt den Konsum und die Nutzung aller tierischen Produkte aus. Darüber hinaus achten viele Veganer prinzipiell auch auf den Konsum von Bio- und Fairtradeprodukten, da sie auch Menschen nicht ausbeuten wollen.

In der heutigen Gesellschaft bleiben da auf den ersten Blick nicht sehr viele Alternativen übrig. Bienenhonig ist eben nicht vegan, und auch viele als E-Nummern bezeichnete Zusatzstoffe und andere verdeckte Zutaten aus tierischen Substanzen machen ein Lebensmittel unvegan. Discounterbrot ist nicht Fair Trade und selten Bio. Spuren von Milch, Eiern, etc., die produktionsbedingt in Lebensmitteln vorkommen, erschweren die Nahrungsaufnahme zusätzlich. Jedoch kann man bei den Herstellern um separate Produktionsmaschinen für vegane Lebensmittel bitten, oder auf rein vegane Hersteller ausweichen. Dazu kommt, das Bio und Fair-Trade-Produkte meist wesentlich teurer gehandelt werden als konventionelle Massenware.

Glücklicherweise hat sich allerdings mittlerweile sehr viel getan. Besonders was Tierproduktalternativen angeht. Auf Honig, Wurst und Käse braucht heute niemand mehr geschmacklich verzichten. Vegane Firmen produzieren aus Prinzip meist auch Bio und Fair Trade.

Siehe auch: 100 Prozent vegan

Ordner:system.

—- Ordner:Begriffe

Diskussion

Hab mal ein paar kleinere Sachen geändert. Zu den Alternativen sollten wir mehr schreiben, und auch nicht den Fokus auf das Imitieren tierlicher Lebensmittel legen. Also einerseits Alternativen vorstellen, die mit den konventionellen Lebensmitteln gar nicht so viel zu tun haben, andererseits die Imitate näher vorstellen (z. B. Ahornsirup für Honig, Räuchertofu statt Wurst etc.).

lg, Peppermint 2006-09-19 23:06